„Gute Arbeit“ stellt den Menschen in den Mittelpunkt.

Stephan Weil

Fotografie: Insa Hagemann

Die SPD stellt den Menschen in den Mittelpunkt ihrer Wirtschaftspolitik. Das Leitbild dafür heißt „Gute Arbeit“. Es geht von fairen Löhnen, sozialen Arbeitsbedingungen und gleichem Lohn für gleiche Arbeit aus. Leiharbeit muss reguliert und befristete Beschäftigung begrenzt werden.

Eine SPD-Landesregierung wird bei der Wirtschaftsförderung nur Unternehmen berücksichtigen, deren Arbeitswirklichkeit diesem Leitbild entspricht. Die Einhaltung der Regeln von „Gute Arbeit“ bei der öffentlichen Auftragsvergabe wird im Landesvergabegesetz verankert.

Die SPD will die Erwerbschancen aller Menschen fördern, die arbeiten können und wollen. Sie wird dafür sorgen, dass älteren Menschen die Teilnahme am Arbeitsleben in den Betrieben erleichtert wird.