Nachrichten

Auswahl
 

Stefan Hell

Die Naturwissenschaften haben in der Schule definitiv nicht zu meinen Stärken gehört und folgerichtig habe ich hinterher ein Fach studiert, das mit Physik, Chemie und Biologie nichts zu tun hatte – die Rechtswissenschaften. Umso mehr Respekt habe ich vor Menschen, die in diesen Fächern forschen und zu atemberaubenden Ergebnissen gelangen, vor denen ich dann staunend stehe. mehr...

 
 

Klasse! Wir singen!

Immer wieder erlebe ich zwischendurch Termine, die so richtig das Herz wärmen. Am Sonnabend gab es wieder einmal so eine Gelegenheit: Eine volle Arena auf der Expo-Plaza in Hannover, tausende bestens gelaunter Erwachsener und vor allem 5.000 Kinder, die aus voller Kehle ein wunderschönes Konzert gegeben haben. Und dieses Liederfest war nur eines von insgesamt sieben, die dort an diesem Wochenende gegeben wurde und mit denen zum zweiten Mal das Projekt "Klasse! Wir singen!" in Niedersachsen und Bremen gestartet wurde. mehr...

 
 

Wenn aus Karneval Ernst wird

Der Schoduvel in Braunschweig ist etwas besonderes. Inmitten der norddeutschen Tiefebene ist es der größte niedersächsische Karnevalsumzug mit Tausenden von Mitwirkenden, Zigtausenden von Zuschauern und einer Stimmung, die locker mit den rheinischen Frohnaturen mithält. Auf den Schoduvel freuen sich weit über Braunschweig hinaus sehr, sehr viele Menschen – denen allen der Schreck in die Glieder gefahren sein dürfte, als die Nachricht von der Absage des diesjährigen Umzugs bekannt geworden ist. mehr...

 
 

Frieden für die Ukraine?!

Was ist der wichtigste Tag der nächsten Woche? Wahrscheinlich der Mittwoch, denn wenn es gut geht, treffen sich dann die Präsidenten von Frankreich, Russland, der Ukraine und die deutsche Bundeskanzlerin. Wenn es gut läuft, gibt es dann neue Hoffnung auf ein Ende des Krieges in der Ukraine. Wenn es schlecht geht, droht dagegen eine neue Stufe der Eskalation auf einem neuen, schrecklichen Niveau. Die laufende Diskussion über amerikanische Waffenlieferungen an die Ukraine gibt da schon einen k mehr...

 
 

Berlin, Berlin...

... wir fahren nach Berlin. Dieser Schlachtruf von Fußballfans, die sich für ihr Team eine Teilnahme am Pokalendspiel in der Bundeshauptstadt wünschen, hat für mich einen ganz realen Hintergrund. Berlin ist nämlich nach Hannover sicher mein zweithäufigster Aufenthaltsort und in der nächsten Woche bin ich besonders oft dort. mehr...

 
 

Wohin reisen?

Um die Planung für den nächsten Urlaub geht es nicht bei dieser Frage. Im Gegenteil, wenn vom Reisen in dieser Begrüßung die Rede ist, dann geht es um ziemlich anstrengende Touren, um Auslandsreisen mit Wirtschaftsdelegationen, zu denen niedersächsische Ministerpräsidenten seit etlichen Jahren aufbrechen. Meist dauern sie etwa eine Woche, meist sind ca. 50 Unternehmensvertreter dabei, die bei diesen Gelegenheiten entweder einen neuen Markt kennenlernen oder bestehende wirtschaftliche Kontakte vertiefen wollen. mehr...

 
 

Ein Abend für das Langzeitgedächtnis

Den Höhepunkt der vergangenen Woche zu definieren, fällt mir nicht schwer, obwohl es sich wieder um eine sehr erlebnisreiche Woche gehandelt hat. Darunter waren drei Neujahrsbegegnungen von Industrie- und Handelskammern mit etwa 3.000 Unternehmerinnen und Unternehmern, aus denen ich den sicheren Eindruck gewonnen habe, dass in Niedersachsen das Verhältnis zwischen Wirtschaft und Landesregierung stimmt. Darunter war auch ein Kurzpraktikum bei der Peiner Träger GmbH mit einem spannenden Einblick in den Alltag der Stahl-Industrie. mehr...

 
 

Gesicht zeigen!

Das Jahr 2014 werde ich politisch betrachtet nur in mäßig guter Erinnerung behalten. So viele Kriege, Unglücksfälle, Seuchen etc. habe ich kaum aus einem anderen Jahr in meinem Gedächtnis. Leider scheint sich 2015 anzuschicken, dem Vorjahr in dieser Hinsicht nicht nachzustehen. Angst und Schrecken, wie sie islamistische Terroristen in Paris und nicht nur dort in der letzten Woche verbreitet haben, sind Gift für eine freie und offene Gesellschaft, in der Menschen friedlich zusammenleben. mehr...

 
 

Hinein ins Jahr mit dem Mindestlohn

Herzlich willkommen im Jahr 2015! Ich hoffe, Ihr seid gut reingekommen, habt den Akku aufgeladen und geht jetzt voller Elan in das Jahres-Rennen. Bei mir war das jedenfalls so: Ich habe zwei schöne ruhige Wochen hinter mir, viel gelesen, viel gelaufen, viele alte Freunde getroffen. Das war prima, aber jetzt freue ich mich auch wieder darauf, dass es losgeht. mehr...

 
 

Bücher für den Winterschlaf

Schöne Grüße aus dem Winterschlaf! Die letzten Dezember- und die ersten Januartage mache ich eigentlich immer Urlaub, bleibe zu Hause und schlaffe herum - es sei denn, ein Treffen mit alten Freunden steht an. Und weil ich in dieser Zeit immer ganz viel lese, ist es auch eine richtig gute Zeit für Literatur-Tipps. Hier also (vorläufig!) die best-of-books-2014: mehr...

 

 

 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17