Nachrichten

Auswahl
 

Wohin reisen?

Um die Planung für den nächsten Urlaub geht es nicht bei dieser Frage. Im Gegenteil, wenn vom Reisen in dieser Begrüßung die Rede ist, dann geht es um ziemlich anstrengende Touren, um Auslandsreisen mit Wirtschaftsdelegationen, zu denen niedersächsische Ministerpräsidenten seit etlichen Jahren aufbrechen. Meist dauern sie etwa eine Woche, meist sind ca. 50 Unternehmensvertreter dabei, die bei diesen Gelegenheiten entweder einen neuen Markt kennenlernen oder bestehende wirtschaftliche Kontakte vertiefen wollen. mehr...

 
 

Ein Abend für das Langzeitgedächtnis

Den Höhepunkt der vergangenen Woche zu definieren, fällt mir nicht schwer, obwohl es sich wieder um eine sehr erlebnisreiche Woche gehandelt hat. Darunter waren drei Neujahrsbegegnungen von Industrie- und Handelskammern mit etwa 3.000 Unternehmerinnen und Unternehmern, aus denen ich den sicheren Eindruck gewonnen habe, dass in Niedersachsen das Verhältnis zwischen Wirtschaft und Landesregierung stimmt. Darunter war auch ein Kurzpraktikum bei der Peiner Träger GmbH mit einem spannenden Einblick in den Alltag der Stahl-Industrie. mehr...

 
 

Gesicht zeigen!

Das Jahr 2014 werde ich politisch betrachtet nur in mäßig guter Erinnerung behalten. So viele Kriege, Unglücksfälle, Seuchen etc. habe ich kaum aus einem anderen Jahr in meinem Gedächtnis. Leider scheint sich 2015 anzuschicken, dem Vorjahr in dieser Hinsicht nicht nachzustehen. Angst und Schrecken, wie sie islamistische Terroristen in Paris und nicht nur dort in der letzten Woche verbreitet haben, sind Gift für eine freie und offene Gesellschaft, in der Menschen friedlich zusammenleben. mehr...

 
 

Hinein ins Jahr mit dem Mindestlohn

Herzlich willkommen im Jahr 2015! Ich hoffe, Ihr seid gut reingekommen, habt den Akku aufgeladen und geht jetzt voller Elan in das Jahres-Rennen. Bei mir war das jedenfalls so: Ich habe zwei schöne ruhige Wochen hinter mir, viel gelesen, viel gelaufen, viele alte Freunde getroffen. Das war prima, aber jetzt freue ich mich auch wieder darauf, dass es losgeht. mehr...

 
 

Bücher für den Winterschlaf

Schöne Grüße aus dem Winterschlaf! Die letzten Dezember- und die ersten Januartage mache ich eigentlich immer Urlaub, bleibe zu Hause und schlaffe herum - es sei denn, ein Treffen mit alten Freunden steht an. Und weil ich in dieser Zeit immer ganz viel lese, ist es auch eine richtig gute Zeit für Literatur-Tipps. Hier also (vorläufig!) die best-of-books-2014: mehr...

 
 

Raus mit Applaus!

Das war die unwiderruflich letzte volle Arbeitswoche des Jahres. Und Arbeit sind vier Tage Landtag hintereinander allemal. Deswegen war am Ende der Beifall der Regierungsfraktionen mehr als berechtigt, als der Haushalt des Landes Niedersachsen für das Jahr 2015 unter Dach und Fach war - alle Beteiligten hatten ihn sich verdient. mehr...

 
 

Gesicht zeigen!

Mein Lieblingsbild des Jahres 2014? Wahrscheinlich ist es die siegreiche deutsche Fußball-Nationalmannschaft nach dem gewonnenen Endspiel gegen Argentinien: Überglückliche junge Männer, die zusammen einen Riesenerfolg erzielt hatten. Dabei lohnt ein Blick auf die Zusammensetzung dieses Teams, das nämlich ziemlich vielfältig gewesen ist. mehr...

 
 

Großes Verdienstkreuz für kleinen Friesenjung

Wenn ich so auf meinen Wochenplan schaue und mich frage, auf welchen Termin ich mich am allermeisten freue, ist in dieser Woche die Entscheidung nicht schwer. Am Freitag verleihe ich nämlich in Emden das Große Verdienstkreuz an Otto Waalkes. Nun könnten kritische Geister fragen, was daran so toll ist und ob eine staatliche Auszeichnung für einen Unterhaltungskünstler denn angemessen ist. Klare Antwort: Ja! mehr...

 
 

Bildungsrepublik Deutschland

Was für ein schönes Ziel: Alle Kinder und Jugendlichen in Deutschland werden optimal gefördert, können alle ihre persönlichen Talente entfalten. Viele Probleme würden sich nach und nach erledigen – vom Fachkräftemangel bis zur Integration von Zuwanderern. Hinter so einer Vision sollten doch eigentlich alle stehen können, sollte man meinen. Und dass der gut dazu passende Begriff von der Bildungsrepublik Deutschland von der CDU stammt, darüber könnte man dann glatt hinwegsehen. mehr...

 
 

Und läuft und läuft und ...

Wohin man auf der Welt auch kommt, ein niedersächsisches Produkt ist meist schon da: Ein Volkswagen. Der Autobauer aus der norddeutschen Tiefebene hat sich längst zu einem Weltkonzern weiter entwickelt, der tatsächlich auch überall präsent ist. Mehr als 10 Millionen Autos im Jahr werden inzwischen unter verschiedenen Marken auf allen Kontinenten verkauft. Aber was hat das alles noch mit Niedersachsen zu tun? mehr...

 

 

 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16