Meine Meinung zum Koalitionsvertrag

Das Warten hat sich gelohnt. Über vier Monaten nach den Bundestagswahlen, nach dem Scheitern von Jamaika und vielen Kontroversen liegt endlich eine Koalitionsvereinbarung zwischen Union und SPD auf dem Tisch. Eine stabile Mehrheitsregierung ist nur auf diese Weise möglich und ich begrüße deswegen diesen Kompromiss sehr. Es ist offenkundig, dass die Alternative nur Neuwahlen sein könnten. Daran kann niemand ein Interesse haben, erst recht nicht Freundinnen und Freunde der SPD.

Meldungen

Ein heilsamer Prozess

Ein Auftritt bei „Maischberger“ am Mittwoch, ein Besuch beim Ortsverein Misburg in meinem hannoverschen Wahlkreis am Donnerstag, eine Diskussion mit dem SPD-Bezirk Braunschweig am Freitag, drei Stunden bei der Regionalkonferenz in Hannover am Samstag – es ist wieder Kapagnenzeit, dieses…

Zu den Beschlüssen des SPD-Parteivorstands

Mit den Beschlüssen des SPD-Vorstands bin ich sehr zufrieden und unterstütze diesen Kurs mit Nachdruck. Martin Schulz hat durch die rasche Übergabe seines Amtes und seinen souveränen Abschied aus den Gremien die Chance für einen neuen Anlauf der SPD möglich…

Abschied und Neuanfang

Normalerweise schreibe ich am Sonntag meine Begrüßung für die nächste Woche und am Montag könnt Ihr sie dann – wenn Ihr wollt – im Netz lesen. Dieses Ritual ist in der letzten Woche ausgefallen und der Grund ist einfach: Erst…